Menschen.Ideen.Zahlen.

Scholz GmbH diskutiert die neusten Trends im globalen Geschäft

Die MIZ Beratergruppe | Scholz GmbH & Co. KG schließt sich über 100 Buchhaltern und Rechtsanwälte aus 27 Ländern in Berlin an, um die neuesten Trends im globalen Geschäft zu diskutieren.

Scholz & Wälter Alliott 2017

Sabrina Wälter u. Jörg Scholz

18. Mai 2017 – Sabrina Wälter und Jörg Scholz als Vertreter der MIZ Beratergruppe | Scholz GmbH & Co. KG nahmen in der vergangenen Woche mit bis zu 100 hochrangigen Fachberatern aus 27 Ländern in Berlin an der EMEA Regionalkonferenz der Alliott Group, einer der weltweit führenden internationalen Verbände von Steuerberatungs- und Anwaltskanzleien, teil.

Die exklusive Veranstaltung, die vom 10. bis 13. Mai 2017 stattfand, verband Steuerberater und Anwälte von 54 unabhängigen Firmen auf der ganzen Welt, um sich über die neuesten Entwicklungen im internationalen Handelsumfeld auszutauschen und zu erlernen, wie man die Dienstleistungen für Kunden über Geografische Grenzen vermittelt.

Sprecher aus Wirtschaft, Regierung und professioneller Beratung vermittelten Einblicke in Trends, die sich auf die Geschäftswelt auswirken, was die Kunden von ihren professionellen Beratern erwarten und die aktuellen und zukünftigen Chancen Deutschlands und anderer Länder in der EMEA-Region und darüber hinaus.

„Die MIZ Beratergruppe | Scholz GmbH & Co. hat eine wachsende Zahl von Kunden, die an grenzüberschreitenden Geschäften beteiligt sind. Unsere Teilnahme an dieser Konferenz profitiert sowohl von diesen Kunden als auch von denen, die erwägen, neue geografische Märkte zu betreten, indem wir unsere Beziehungen zu professionellen Experten auf der ganzen Welt stärken „, kommentiert Jörg Scholz.

„Die Beziehungen, die wir aufgebaut haben, und das Wissen, welches wir auf der Konferenz gewonnen haben, ermöglichen es uns, unsere Mandanten dahingehend zu beraten, wie sich die Veränderungen des wirtschaftlichen und politischen Umfelds auf ihr Geschäft auswirken werden, wie sie sich anpassen können und wo in der Welt Wachstumschancen gefunden werden können. Die Konferenz gab uns auch die Gelegenheit, mehr über Berlins lebendigen Start-Up Bereich zu erfahren, der eine riesige Menge an Risikopotential anzieht.“

Hauptredner bei der Veranstaltung war u.a. David Weissert, Leiter der Wirtschaftspolitischen Abteilung bei der Berliner Stadtregierung, die nach der deutschen Wiedervereinigung aktiv an der Umstrukturierung der Berliner Wirtschaft beteiligt war. Weissert lieferte Einblicke in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Berliner, die möglichen Konsequenzen der bevorstehenden deutschen Wahlen im September und des britischen Ausstiegs aus der EU und in Deutschland, welcher der größte Verbrauchermarkt der Europäischen Union mit einer Bevölkerungsdichte von 80,9 Millionen und einem BIP $ 49,055 pro Kopf bleibt.

Als weiterer Referent erklärte Devisen-Experte Chris Towner von HiFX, wie Unternehmen mit Devisenrisiko sich vor ungünstigen Marktbewegungen schützen können.

Die MIZ Beratergruppe | Scholz GmbH & Co. KG nahm auch an der Konferenz „New Markets 2017: TECH / DIGITAL“ teil, die von der „Alliott Group and Connect” veranstaltet wurde. Hierbei wurden die verschiedenen Strategien der innovativen Startups erläutert, um Chancen in Deutschland zu erkennen und zu nutzen um sein Unternehmen im Internationalen Risikomarkt zu positionieren. Keynote-Sprecher Nikita Fahrenholz, ein Mitbegründer von zwei sehr erfolgreichen wachsenden Unternehmen, Book a Tiger und Lieferheld, erläuterte wie verschiedene Bereiche digitalisiert werden, indem softwaregesteuerte Plattformen geschaffen werden, die mehr auf die sich schnell ändernden Bedürfnisse der Kunden abgestimmt sind und wie sie schnell auf den Markt eingeführt werden können.

Die Teilnehmer von der MIZ Beratergruppe | Scholz GmbH & Co. KG erhielten durch die Alliott Group-Geschäftspartnerin Farnham Castle ein interkulturelles Training welches dem Unternehmen ermöglicht, Kunden bei der Entwicklung einer globalen Denkweise zu unterstützen, effektiver zu kommunizieren und Vertrauen schneller zu entwickeln, wenn sie grenzüberschreitend arbeiten.

James Hickey, CEO der Alliott Group, kommentiert: „Die diesjährige EMEA-Regionalkonferenz war aufgrund des Wachstums des Verbandes in der Region und des riesigen Interesses von Mitgliedsfirmen und ihren Kunden aus der Region weltweit bekannt. Der große Kern der EMEA-Teilnehmer wurde ergänzt durch die Anwesenheit von Mitgliedern aus Ländern wie den USA, Australien, Argentinien und Uruguay. Unsere Mitgliedsfirmen nutzen ihre Alliott Group-Mitgliedschaft weiterhin, um sich als lokale Anbieter von grenzüberschreitenden Dienstleistungen zu etablieren und Geschäfte für ihre Kunden zu entwickeln, die das Wachstum des Unternehmens beschleunigen und die Karriere ihrer professionellen Mitarbeiter bereichern werden.“

Über die Alliott Group

Die 1977 gegründete Alliott Group (www.alliottgroup.net) ist ein preisgekrönter internationaler Verbund von unabhängigen Steuerberatungs- und Anwaltskanzleien mit einem hohem Fachwissen in grenzüberschreitenden Fragen. Die Alliott Group bietet Dienstleistungen an, um ihren Mitgliedsfirmen zu helfen, sich als „Go to“ -Firmen in ihren lokalen Märkten für Unternehmen und Privatpersonen mit weitreichenden Geschäftsinteressen zu positionieren.

Für mehr Informationen

Um mehr darüber zu erfahren, wie die MIZ Beratergruppe | Scholz GmbH & Co. KG professionelle Beratung für Interessierte leisten kann, welche Geschäfte in verschiedenen Märkten auf der ganzen Welt tätigen, wenden Sie sich bitte an Jörg Scholz.

Alliott Scholz 5/2017
 
 

Kontakt zur MIZ

Telefon 02054/928 01
Telefax 02054/928 100

www.miz.de
info@miz.de

Standorte

ESSEN
DÜSSELDORF
OBERHAUSEN
RATINGEN

Veranstaltungen

10.11.2017
08:30 Uhr
Workshop – Neue Wege in der Finanzbuchhaltung
MIZ Steuerberatung GbR
Essen
24.11.2017
18:00 Uhr
Skatturnier
MIZ Steuerberatung GbR
Essen

Alle Veranstaltungen zeigen