Menschen.Ideen.Zahlen.

Kreishandwerkerschaft

Kreishandwerkerschaft bietet Beratungsservice für Mitglieder

Betriebswirtschaftliche und steuerliche Beratung durch die MIZ Steuerberatungsgesellschaft GbR

Wir bieten im Auftrag der Kreishandwerkerschaften Essen und Mettmann einen Sonderservice für die Mitgliedsbetriebe an: Diese haben die Möglichkeit, durch uns eine kostenlose Beratungsstunde in Anspruch zu nehmen, zum Beispiel wenn eine zweite Meinung bei einem steuerlichen Problem benötigt wird oder Fragen zu steuerlichen Spezialgebieten beantwortet werden sollen, die der eigene Steuerberater nicht abdeckt. Auch beim Thema Insolvenz oder bei betriebswirtschaftlichen Fragen zahlt sich eine unabhängige Beratung oft aus.

Aufgrund unserer langjährigen und erfolgreichen Zusammenarbeit mit beiden Kreishandwerkerschaften bei der Betreuung ihrer Mitglieder konnte schon eine Vielzahl der Handwerksbetriebe von unserem fachlichem Know-how profitieren. Wir freuen uns auch zukünftig den Handwerksbetrieben mit Rat und Tat zur Seite und zur Hilfe stehen zu können. Der kostenlose Beratungstermin kann unter der Telefonnummer 02054 / 928 – 01 vereinbart werden.

1990 – 2010: Unternehmerfrauen in Essen feierten Jubiläum

Im Oktober 1990 gründete sich auf Initiative der heutigen Landesverbandsvorsitzenden UFH NRW Karin Peters der Arbeitskreis Unternehmerfrauen im Handwerk Essen e.V.

Jubiläum UFH 2010

20 Jahre – eine lange Zeit, in der viel Wissen durch Referate und Seminare an die „Frau“ gebracht wurden. Besonders wichtig war aber immer der Erfahrungaustausch . Dies betonte die 1. Vorsitzende Ursula Klotz in ihrer Begrüßungsrede und forderte alle Anwesenden auf, als Multiplikatoren zu fungieren, um den mitarbeitenden Partnerinnen in den Essener Handwerksbetrieben Zugang zu praxisorientiertem, aktuellen Wissen zu verschaffen.

Der Oberbürgermeister der Stadt Essen Reinhard Paß lobte in seiner Rede den Einsatz der Unternehmerfrauen in den Essener Handwerksbetrieben. Die Landesverbandsvorsitzende Karin Peters und Kreishandwerksmeister Gerd Peters gratulierten in Ihren Grußworten und sagten weiterhin eine gute Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Essen zu.

In ihrer Festrede führte Frau Dr. Andrea Jochmann-Döll auf heitere Weise durch das Thema „Nicht nur aus Lust und Liebe – Überlegungen zum Verhältnis von Frauen, Geld und Gewinn im Handwerk!“

Der Einladung zu der Festveranstaltung waren viele Essener, Ilmenauer (Partner-Arbeitskreis aus Thüringen) und NRW-Unternehmerfrauen gefolgt. Das Essener Handwerk wurde von Hauptgeschäftführer Ulrich Meier, Geschäftführern Jens Kastrup und Dapprich sowie mehreren Obermeistern/Obermeisterinnen vertreten. Einige Herren der GENO-BANK Essen, der Sparkasse Essen, der Vereinigten IKK und der Signal Iduna waren ebenfalls der Einladung gefolgt.

Nach dem Ende des offiziellen Teiles ergaben sich bei kleinen kulinarischen Köstlichkeiten viele interessante Gespräche.

Am Abend fand im Hotel „Essener Hof“ eine Festveranstaltung gemeinsam mit den Besucherinnen des Arbeitskreises UFH Ilmenau statt.

„Essener Handwerk unter neuer Führung“

Einstimmig wählten die Delegierten der Innungen des Essener Handwerks den Elektroinstallateurmeister Gerd Peters zum neuen Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Essen für die Legislaturperiode bis Dezember 2014.

KE

Er tritt damit die Nachfolge von Dachdeckermeister Hans-Joachim Homeier an, der nach 28-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit einstimmig zum Ehrenkreishandwerksmeister gewählt wurde. Wir freuen uns für unseren langjährigen Freund und Mandanten Hans-Joachim Homeier über diese besondere Auszeichnung für seine Tätigkeit und Verdienste.

Seit langen Jahren verbindet uns mit der Kreishandwerkerschaft eine vertrauensvolle und freundschaftliche Zusammenarbeit, die wir gerne mit dem neuen Kreishandwerksmeister Gerd Peters fortsetzen. Wir gratulieren Herrn Peters zu seiner einstimmigen Wahl und wünschen ihm für sein neues Amt und seine Tätigkeit viel Glück und Erfolg.

Lesen Sie hier den Artikel aus dem ESSENER HANDWERK.

„Wenn der Betriebsprüfer kommt“

Vortrag zur Auftaktveranstaltung der Kreiswirtschaftsförderung Mettmann am 18. November 2008

„Wenn der Betriebsprüfer kommt“ lautete das Vortragsthema der Auftaktveranstaltung, zu der die Kreiswirtschaftsförderung Mettmann Herrn StB/vBP Ewald Vielhaus, Geschäftsführer der VIELHAUS GmbH Steuerberatungsgesellschaft als Referenten eingeladen hatte.

Zusammen mit Herrn Dipl.-Finanzwirt Thomas Hoffmann, Betriebsprüfer in der Finanzverwaltung NRW, informierte Ewald Vielhaus die 50 teilnehmenden Unternehmer in einer praxisbezogenen Darstellung über die wesentlichen rechtlichen Grundlagen einer Betriebsprüfung, den Ablauf und die Durchführung einer Betriebsprüfung, sowie die Rechte und Pflichten, die ein Steuerpflichtiger im Rahmen einer Betriebsprüfung hat.

Besonders interessant und aufschlussreich waren für die Teilnehmer die unterschiedlichen Sichtweisen – die des Steuerberaters und die des Betriebsprüfers – welche die beiden Referenten im Dialog und anhand von zahlreichen Beispielen aus der Praxis vortrugen.
Die Zuhörer nutzten auch anhand von eigenen Fragen intensiv die Möglichkeit, sich bei den Referenten über das „unbeliebte Thema“ einer Betriebsprüfung zu informieren und mit ihnen darüber zu diskutieren.

Das Handout zu dieser Veranstaltung finden Sie hier…

 

Kontakt zur MIZ

Telefon 02054/928 01
Telefax 02054/928 100

www.miz.de
info@miz.de

Standorte

ESSEN
DÜSSELDORF
OBERHAUSEN
RATINGEN

Veranstaltungen

15.09.2017
18:30 Uhr
Scheunenfest
Bauer Kammesheidt
Essen
24.11.2017
18:00 Uhr
Skatturnier
MIZ Steuerberatung GbR
Essen

Alle Veranstaltungen zeigen